lexer&boulanger bücher, texte, unfug

Das Duo

 
Kennengelernt haben wir uns über den Teufel persönlich. Wirklich, schuld daran war allein „Luzifer“, Elisabeths kongenialer und daher nicht alltagstauglicher Mantrailingexpertenhund. Sehr schnell hat sich herausgestellt, dass wir unheimliche/diebische/kindische Freude an den Absurditäten haben, die in dieser schrägen Welt da draußen passieren. Geprägt von Pumuckl, Wicki und den starken Männern und ähnlichen Helden und unseren jeweiligen Regionalkulturen hat sich bei uns beiden wohl schon in frühen Jahren ein gesundes Misstrauen gegenüber dem Erwachsenwerden herausgebildet.  
 

 

Nach allen möglichen ernsthaften Projekten, die sehr oft etwas mit Hunden zu tun hatten, und anderen, die haarscharf am blanken Unfug vorbeischrammten, haben wir mit „Plan B“ (Sisyphus Verlag, Klagenfurt 2015), Chefinspektor Kovacs erstem Fall, 2013 den Spaß am gemeinsamen Schreiben entdeckt. Und weil's so lustig war, setzten wir gleich Band 2 der Kovac-Reihe, „Wildwochen“ (ebenfalls Sisyphus, 2016) drauf. Band 3 mit dem Titel "Maiandacht" ist im September 2018 im Sisyphus Verlag erschienen.  "Maiandacht" hat uns zwei Jahre lang schwer beschäftigt, was uns aber nicht abhält, bereits über das nächste Buch nachzudenken.
 
"Plan B" und "Wildwochen" sind in NÖ entstanden, "Maiandacht" hat etliche Bundesländer durchlaufen und ist mitten im Wald im Südburgenland, in der heimeligen Geräuschkulisse von Eulenrufen und Wildschweingrunzen, in der wir nun zu Hause sind, fertig geworden.